Sonntag 14. Juni 2020, Schengen 2.0

Am wochenende demonstrieren Wir wieder, unsere Schlechte Laune gegen die Schließung der Grenzen, und Dde Einschränkung von unsere Europäischen Freiheiten, nicht am Samstag, sondern am Sonntag den 14 Juni, 35 Jahrestag,von der Unterzeichnung des Schengener Abkommen.

Wir laden Euch ein am Nachmittag mit Regenschirm,der Rettungs symbol geworden ist, im Garten der Zwei Ufer herum zu Schlendern.
Musik und Ansprache auf der Zentral Platform der Asserelle ab 14 h 30
Kommen Sie Zahlreich.
 
Veröffentlicht unter Allgemein

Samstag, 6. Juin 2029, Rendez Vous am Rhein

WEG MIT DER GRENZE – JETZT!

Veröffentlicht unter Allgemein

Café-Kuchen, Mittwoch 3. Juni 2020

Rendezvous CaféKuchen wieder auf der Plattform der Passerelle
Unsere europäischen Grundfreiheiten sind noch immer stark eingeschränkt, doch der Zugang zur Plattform der Passerelle ist vom Kehler Ufer aus möglich. Unter Berücksichtigung der Vorgaben staatlicher Behörden

Abstand – Hygiene – Alltagsmasken (A-H-A)…laden die Freunde der Passerelle und der Verein Garten//Jardin zum Rhein überschreitenden Austausch auf der Plattform der Passerelle ein. Das nächste Rendezvous CaféKuchen findet am Mittwoch, 3. Juni, ab 16 Uhr statt. A-H-A und etwas zum Teilen bitte mitbringen. Wir freuen uns auf Sie!

Europa braucht uns alle – unabhängig von unserem jeweiligen Aufenthaltsort. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.
 
Achten Sie gut auf sich und bleiben sie gesund.

Samstag, 30 Mai 2020

Wir machen weiter bis die Grenzen und Parks (am französischen Ufer) für
alle wieder geöffnet sind.
Kommen Sie und schlendern Sie am kommenden Samstag, 30. Mai 2020, südlich der Europabrücke im Garten der zwei Ufer, auf Höhe der Villa Schmidt, zwischen 11:45 und 12:15 Uhr am Rheinufer entlang  und winken Sie unseren Freunden gegenüber mit Regenschirm, Fahne, Hut usw..

WEG MIT DER GRENZE – JETZT!

Am 14. Juni 1985 waren durch die Verträge von Schengen die europäischen Binnengrenzen aufgehoben worden. Im März 2020 wurden die einstigen Staatsgrenzen zwischen Deutschland und einigen seiner europäischen Nachbarstaaten wieder geschlossen. Die Neueinrichtung der früheren Grenzen wurde mit der Corona-Pandemie begründet und sie bestehen bis zum heutigen Tage fort.

Die Grenzschließungen widersprechen den uns Bürgerinnen und Bürgern erklärten Prinzipien der Reisefreiheit sowie des einheitlichen Arbeits- und Lebensraumes innerhalb der Europäischen Union. Im Fall der deutsch-französischen Grenze widerspricht die Grenzschließung auch dem Geist des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages von Aachen vom 22. Januar 2019. Der behauptete Schutz vor einer weiteren Verbreitung des
Corona-Virus durch Grenzschließungen ist bis heute nicht belegt.

Vielfach belegt sind hingegen massive Schädigungen freundschaftlicher, familiärer und beruflicher Beziehung zwischen den europäischen Nachbarn durch die Grenzschließungen selbst, sowie durch die Art der seither durchgeführten Grenzkontrollen und der eingeführten Verbote für Pendler. In manchen Köpfen und Herzen ist eine Grenze zurückgekehrt.
Vor diesem Hintergrund wenden wir uns als Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union heute an die politischen Verantwortlichen und fordern:

1. die sofortige Rücknahme der am 20. März 2020 eingerichteten Grenzen und Grenzkontrollen sowie die für berechtigte Grenzübertritte erlassenen Sonderbestimmungen beim Aufenthalt im jeweiligen europäischen Nachbarland.
2. die Weiterentwicklung von politischen Strukturen und Verwaltungseinheiten in binnen-europäischen Grenzregionen, die aufgrund ihrer Aufgabenzuweisung und ihrer Entscheidungskompetenzen Gewähr dafür bieten, dass bei zukünftigen Krisen Lösungen immer auf europäischer Ebene entwickelt und umgesetzt werden.
3. die Weiterentwicklung der Europäischen Union mit dem Ziel, politische Strukturen zu schaffen die sicherstellen, dass für gesamteuropäische Aufgaben und Problemlagen europäische Lösungen gefunden werden.

Peter CLEISS & Gertrud DEFFNER, Lions-Club Strasbourg Metropole Europe; Dieter ECKERT, Europa-Union Kehl;
René ECKHARDT, Ensemble pour L ́Europe de Strasbourg; Florence LECOMTE, Garten // Jardin; Clément
MAURY, Jeunes Européens Strasbourg; Jacques SCHMITT, Unir l ́Europe; Dr. Cordelia SCHULZ, Pulse of Europe
Offenburg; Roos VAN DE KEERE, Conseil citoyen Port du Rhin-Strasbourg; Dr. Marduk BUSCHER, Deutsch-
Französischer Wirtschaftsclub Oberrhein;

Kontakt: Peter CLEISS peter.cleiss@web.de, +49 176 2130 5338 ;
Jacques SCHMITT js.voltaire@free.fr, +33 6 51 43 87 91

Veröffentlicht unter Allgemein

Weg mit der Grenze, Samstag 16. Mai 2020

Die Lockerungen sind erst dann zufriedenstellend, wenn wir völlige Bewegungsfreiheit haben, insbesondere die Freiheit, Grenzen zu überschreiten und in Parks spazieren zu gehen. 
Trotzdem können wir unsere Freunde auf der anderen Rheinseite grüßen. 
Kommen Sie und schlendern Sie am kommenden Samstag, den 16. Mai 2020, zwischen der Pont de l’Europe und dem Jardin des Deux Rives, auf Höhe der Villa Schmidt, zwischen 11.45 und 12.15 Uhr am Rheinufer entlang  und winken Sie unseren Freunden gegenüber mit etwas zum Winken (Regenschirm, Fahne, Hut usw.).
 
Für die Bewohner der französischen Seite ist es unerlässlich, die Gesten der Barriere zu respektieren, mindestens 1 Meter zwischen jedem Teilnehmer und keine Versammlung.

Veröffentlicht unter Allgemein

Samstag, 9. Mai 2020 „Weg mit der Grenze – Jetzt!“

EUROPATAG 9. Mai 2020
WIR ZEIGEN DER POLITIK
DIE GELBE KARTE

Am 22. Januar 2019, hatten Deutschland und Frankreich in Aachen einen neuen Freundschaftspakt besiegelt. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte damals, es sei ein „bedeutender Tag für die deutsch-französische Freundschaft“. Das Verhältnis beider Länder nannte sie eine „einzigartige Beziehung“. Präsident Emanuel Macron betonte die Bedeutung des Aachener Vertrages in Zeiten zunehmend nationalistischer Tendenzen. Deutschland und Frankreich müssten mit einer gemeinsamen Stimme sprechen. „Europa
wird nicht überleben in Zwietracht“.
Die Corona-Krise macht uns deutlich, wie brüchig die in Jahrzehnte-langen Anstrengungen gefundenen Beziehungen sind. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zu Recht darauf hingewiesen, dass wir uns jetzt „in einer Prüfung unserer Menschlichkeit“ befinden.
Allen nationalen Reflexen zum Trotz halten wir fest an der Verwirklichung eines einheitlichen Lebensraumes am Oberrhein in dem uns keine Grenze behindert. Deshalb fordern wir:
– Grenzkontrollen oder Schließungen der Grenzen entlang des Oberrheins
müssen umgehend zurückgenommen werden
– Die Ungleichbehandlung von Menschen aufgrund von Nationalität oder
Wohnsitz (z.B. beim Einkaufen im Nachbarland) muss umgehend gestoppt
werden
– Die im Aachener Freundschaftspakt getroffene Vereinbarung, den
Eurodistrikten verstärkte autonome Kompetenzen und Experimentier-
Möglichkeiten zu gewähren, müssen schnellstens umgesetzt werden.

Mit einer Mahnwache entlang des Rheins am 9. Mai 2020, 70 Jahre nach der
Schumann-Rede, die als Grundsteinlegung der Europäischen Union gilt, dokumentieren wir gegenüber unseren französischen Freunden: „Wir halten an unserer Freundschaft fest!“
Den politisch Verantwortlichen in Berlin zeigen wir „die Gelbe Karte“:

„Weg mit der Grenze – Jetzt!“

Veröffentlicht unter Allgemein

Café-Kuchen, Mittwoch 6. Mai 2020

Liebe Freunde,

Für unsere virtuelle Begegnung könnt Ihr

– Eure  Fotos und Videos hier ablegen

https://photos.app.goo.gl/26fhnos4GgPPB7Xd9

– Eure Fotos an André Roth andre.roth@gmail.com schicken oder per SMS an die Handynummer ++33682 637 09

-Fast wie auf der Passerelle hat man die Möglichkeit zu einem Austausch dank der Visio- Begegnung

oder per Telefon  ++337 56 78 40 48 

ID 819 7541 3799

Das Passwort laut: 027727

Um die Fotos des heutigen Treffens vom Mittwoch den 6. Mai zu sehen, klicken Sir hier

 

 

Rendezvous CaféKuchen virtuell 2.0

Unsere europäischen Grundfreiheiten sind auch zu Beginn des Europamonats Mai noch stark eingeschränkt. Aufgrund der gesperrten Rheinübergänge, sowie der Vorgaben staatlicher Behörden beidseits des Rheins besteht keine Möglichkeit auf der Passerelle im Garten der zwei Ufer beim monatlichen Rendezvous gemeinsam den 15. Geburtstag von CaféKuchen zu feiern. Garten//Jardin und die Freunde der Passerelle laden alle am Austausch Interessierten herzlich ein, am kommenden Mittwoch, 6. Mai, ab 16 Uhr ihr ganz persönliches Rendezvous CaféKuchen zu arrangieren mit Café und mehr: Beim Schachspiel in ihrem Zimmer, auf dem Balkon, beim Singen der Europahymne im Innenhof oder einem Garten… unter Einhaltung der Ausgangsbegrenzung auch an einem Ort oder in einem Ambiente, das Sie persönlich mit Europa verbinden. Teilen Sie ihr Video, indem Sie dem Link folgen auf der Startseite der Homepage www.gartenjardin.eu  oder senden Sie Fotos an

gartenjardin@yahoo.fr – um mit allen Freunden der Passerelle an beiden Ufern in vivo verbunden zu sein. Wir überbrücken damit den Rhein, sowie die aktuellen Ausgangs- und Kontaktbegrenzungen.

Europa braucht uns alle – unabhängig von unserem Aufenthaltsort. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Achten Sie gut auf sich und bleiben sie gesund.

 

Café-Kuchen, Mittwoch 1. April 2020

Um die Fotos des heutigen Treffens vom Mittwoch den 1. April zu sehen,

klicken Sie hier.

Kein Aprilscherz: Virtuelles Rendezvous CaféKuchen

Das nächste Rhein überschreitende Rendezvous findet nicht im Bereich der Passerelle im Garten der zwei Ufer statt, sondern wir bieten ein besonderes CaféKuchen auf einer numerischen Brücke an: bereiten Sie ihr ganz persönliches Rendezvous vor mit einem Snack, mit einer Tasse oder mehr in ihrem Zimmer, auf dem Balkon, im Innenhof im Garten, etc.. Lassen Sie alle Freunde von beiden Ufern teilhaben an ihrem Vorhaben, indem sie ein Foto machen. Ab 16h können Sie diese in das Tagesalbum hinzufügen oder senden sie die Fotos an gartenjardin@yahoo.fr  . Danach klicken Sie weiter auf die Startseite der Homepage gartenjardin.eu, um diese schönen Momentaufnahmen zu genießen.

Somit könnte trotz Covid-19 an diesem Mittwoch, 1. April, ab 16 Uhr, das größte Rendezvous CaféKuchen  seit 2005 stattfinden.

Café-Kuchen, Mittwoch 4. März 2020

Garten//Jardin und die Freunde der Passerelle laden herzlich ein am Mittwoch, 04. März ab 16 Uhr, zum monatlichen Rendezvous CaféKuchen. Treffpunkt auf der Plattform der Passerelle zum gemütlichen Austausch über aktuelle Themen an beiden Ufern des Rheins. Sollte es sehr stürmisch sein, findet das Treffen unter der Passerelle am Kehler Ufer statt; Geschirr und etwas zum Teilen bitte mitbringen.

Veröffentlicht unter Allgemein

Karlsruhe, Hans Baldung Grien, Samstag, 15. Februar 2020

Am Samstag, 15. Februar organisiert der Verein Garten//Jardin, einen Besuch der herausragenden Ausstellung „Hans Baldung Grien. heilig – unheilig“ in der Kunsthalle  Karlsuhe.
Treffpunkt am Bahnhof in Kehl um 9:15 Uhr. Rückkehr gegen 19 Uhr .
Unkostenbeteiligung ab Kehl: 22 € pro Person für Fahrt + Eintritt ins Museum.
Rücksackverpflegung, sowie zahlreiche Verköstigungsmöglichkeiten in Karlsruhe.
Veröffentlicht unter Allgemein